Prophylaxespezialistin in der Gerodontologie

Senioren weisen eine signifikant schlechtere Zahn- sowie Mundgesundheit auf als die gesamten übrigen Altersgruppen. Dieses überaus wichtige Ergebnis der 5. Mundgesundheitsstudie bedeutet, dass bei älteren Menschen zukünftig der Fokus in der Prävention liegen sollte.

Deshalb müssen Prophylaxestrategien entsprechend angepasst werden, denn nur so ist es möglich die orale Gesundheit im hohen Alter zu gewähr-leisten. Glaubwürdigen Prognosen zufolge erreichen wir mit individuellen Lösungen, dass 70% weniger natürliche Zähne entfernt werden müssen.

In den folgenden Modulen präsentiert Ihnen die Dozentin ein duales Kon-zept zur Betreuung von älteren Patienten in der Praxis sowie in Pflegeeinrichtungen.

Innerhalb dieser Spezialausbildung wird Ihnen ein duales Konzept (Kombination aus Modul 1 und Modul 2) präsentiert und ein Handbuch zur leichten Implementierung gereicht.

Modul I Der ältere Patient in der Praxis:

  • Auszug aus dem AuB-Konzept:
    1. Aufklärung „gesund beginnt im Mund“
    2. Erstellen eines Plans zur individuellen Mund- und/ oder Prothesenpflege
    3. Risikospezifische Reinigung der Zähne
    4. Reinigung und Politur von Prothesen
    5. Hygieneoptimierte Umarbeitung einer Prothese
  • Unterschiede in der Betreuung von jüngeren und älteren Senioren
  • Altersgerechte Kommunikation
  • Mundgesunde Ernährung
  • Veränderungen von Mundschleimhaut und Zunge

Modul II Der ältere Patient im Pflegeheim:

  • Konzept zur Heimbetreuung:
  • Neue Pflegestufen
    1. Mundhygiene in der Pflege - Heimleitung:
      a. Möglichkeiten der Realisierung hinsichtlich des Kosten- sowie Zeitdrucks
      b. Begründungen / Risiken
    2. Mundhygiene in der Pflege - Heimmitarbeiter:
      a. Selbstputzer
      b. Hilfsputzer
      c. Fremdputzer
      d. Besondere Pflegemittel
      e. Umgang mit unterschiedlichem Zahnersatz
      f. Hyposalivation / Xerostomie
  • Delegationsregeln im Pflegeheim
  • Mobile Prophylaxe
  • Leitbögen, Verträge

Unser langfristiges Ziel sollte es sein unseren Patienten dabei zu helfen ihre eigenen Zähne bis zum Lebensende behalten zu können. Profitieren Sie vom DH-Wissen und freuen Sie sich auf zwei Module mit vielen Tipps unserer Top – Dozentin.

Dieser Workshop findet am 14.09. 2019 von 09:00 bis 17:00 Uhr im Fortbildungsinstitut der Zahnärztekammer in Bremen statt.

Nicole Graw

Anmeldung

Nicole Graw freut sich auf Ihren Anruf: 040 280 58 18 - 0

Zurück